Über unsere Laboruntersuchungen können sie mehr im Menüpunkt Leistungen finden!


Vernichtung von Kokzidiose (mit Benutzung von Baycox oral solutio)

Baycox oral solutio muss 2 Tage lang, dann nach 5 Tage Pause wieder 2 Tage lang für die volle Population dosiert werden, sodass während des Kokziostatiktrinkens die Tauben nur das Medizin enthaltende Wasser trinken können. 2,5 Milliliter vom Medizin muss man in einem Liter Trinkwasser auflösen (2,5ml/Liter). Während der 5 Tage Pause ist auch die Fütterung mit Vitaminkomplex empfohlen.

 

In der Umgebung von Tauben gibt es relativ viele infektiöse Kokzidium Oozisten. Damit man die Rückkontamination vermeidet, ist es wichtig, die Umgebung der Tauben zu säubern und zu desinfizieren. Nach der Entfernung vom mit Augen sichtbaren Kot muss die im Taubenschlag gefundene Oozisten mit trockener Hitze (z.B: mit einem Gerät, das für das Sengen der Schweine dient,) entfernen. Es ist auch empfohlen die Tränke und Futternäpfe abzuspülen.

Medizinmenge (zur Behandlung für 2x2 ganze Tage):

Im Fall von 50 Tauben/Bestand (im Fall von 2,5 Liter Trinkwasser/Tag) ungefähr: 25 ml Baycox

Im Fall von 100 Tauben/Bestand (im Fall von 5 Liter Trinkwasser/Tag) ungefähr: 50 ml Baycox


Innere Vernichtung von Parasitosis ((mit der Benutzung von SBH-Tetramisol und Baycox oral solutio)

 

1. Phase

Dieses Heilbehandlungsschema kann in dem Fall von Kokzidiosis und Darmhelmintiasis benutzt werden (im Fall gleichzeitiger Infektion von Ascaridia und/oder Capillaria).

Das SBH-Tetramisol Produkt muss man 2 Tage lang im Trinkwasser aufgelöst anwenden, so dass die Population während der 2 Tage Kur 0,2 g/ Körpermassekilogramm/ Tag Medizinmenge kriegt. Diese Menge bedeutet im Fall von einem Bestand 50 Stück Tauben (500 Gramm Gewicht pro Taube) die Medizinsmenge: 5 Gramm SBH-Tetramisol / Bestand / Tag.

Gegen Kokzidiosis dosiert man der Population die Medizin mit dem Wirkstoff Toltrazuril (Baycox oral solutio) 2 Tage lang, dann nach 5 Tage Pause wieder 2 Tage lang so, dass während die Population den Kokziodiostatik trinkt, können die Tauben nur das Wasser trinken, was die Medizin enthält. 2,5 Milliliter Medizin muss man in einem Liter Wasser auflösen lassen. (2,5ml / Liter) Während der 5 Tage Pause ist auch die Fütterung mit Vitaminkomplex empfohlen.

2. Phase (12 Tage nach der Beendung der ersten Phase)

Das SBH-Tetramisol Produkt muss man 2 Tage lang im Trinkwasser aufgelöst anwenden, so dass die Population während der 2 Tage Kur 0,2 g/ Körpermassekilogramm/ Tag Medizinmenge kriegt. Diese Menge bedeutet im Fall von einem Bestand 50 Stück Tauben (500 Gramm Gewicht pro Taube) die Medizinsmenge: 5 Gramm SBH-Tetramisol / Bestand / Tag. Bei der Dosierung der Medizin muss man darauf achten, dass die Medizin gleichmäßig im Futter verteilt wird!

Nach dem Tag der ersten Anwendung von SBH-Tetramisol (was auch den ersten Tag von Baycox Lösung bedeutet) muss man mit außerordentlicher Acht den Kot entfernen, weil sich in diesem Zeitraum die gutentwickelten Würmer, - die die Population zurückinfizieren können, - in der größten Zahl von den Tauben ausleeren, dadurch die Wirksamkeit der Heilung verringert wird. Nach dem ersten Tag der Heilbehandlung, muss der ganze Taubenschlag ausgeputzt werden, (mit den Augen gesehener Kot entfernt werden,) und danach desinfiziert werden, (Umgebung, Futternäpfe, Tränke) wenn es möglich ist mit Hilfe von trockener Hitze (z.B: mit einem Gerät, das für das Sengen der Schweine dient)!